Autounfall in der Türkei mit deutschem Kennzeichen

Hatten Sie in der Türkei einen Autounfall?

Sollten Sie in der Türkei einen Autounfall mit Ihrem deutschen Autokennzeichen verursacht haben, dann müssen Sie einige wichtige Punkte beachten.

Wenn dieser Autounfall zu einem reinen Sachschaden geführt hat, sollten Sie zum Zeitpunkt des Unfalls zunächst Fotos von Ihrem Auto machen. Haben Sie sich mit dem anderen Fahrer über den Unfallhergang geeinigt und sind der gleichen Meinung, können Sie einen vertraglichen Unfallbericht erstellen. In diesem müssen Vor- und Nachname, sowie die türkische Ausweisnummer des Fahrers und des Fahrzeughalters sowie die gegnerischen Kfz-Haftpflichtversicherungsangaben vollständig ausgefüllt werden. Es ist zu Ihrem Gunsten, den Ausweis, den Führerschein und die Kfz-Haftpflichtversicherung des Unfallfahrers des gegnerischen Autos zu fotografieren. Besteht zwischen Ihnen und dem anderen Unfallfahrer keine Einigung hinsichtlich des Unfallherganges, dann haben Sie das Recht, die Verkehrspolizei unter der Rufnummer 154 anzurufen und den Unfallbericht von der Verkehrspolizei erstellen zu lassen.

Nach dem Unfall müssen Sie das erforderliche Protokoll ausfüllen, unterzeichnen sowie die anderen Dokumente zusammenhaben. Danach müssen Sie sich an die Kfz-Haftpflichtversicherung der Gegenpartei wenden, um eine Schadensakte bei der Versicherungsgesellschaft einzureichen. Dies ist eine Prozessvoraussetzung für eine Klage seit der Umsetzung der Gesetzesänderung im Jahr 2015. Das heißt, Sie können eine Forderung nicht direkt geltend machen, ohne eine Schadensakte eingereicht und der gegnerischen Kfz-Haftpflichtversicherung eine Zahlungsfrist von 15 Tagen eingeräumt zu haben.

Wollen Sie in der Türkei eine Schadensakte bei den türkischen Versicherungsgesellschaften eröffnen, wollen Sie die Fahrzeuge mit einem ausländischen Autokennzeichen an ihre eigene (türkische) Werkstatt weiterleiten, denn Versicherungen wollen die Reparatur des Fahrzeugs zu einem erschwinglichen Preis erledigt sehen. Jedoch ist ein Fahrer mit einem ausländischem Autokennzeichen nicht verpflichtet, eine Reparaturwerkstatt in der Türkei zu akzeptieren. Der türkische Bundesgerichtshof (Yargitay) hat mehrmals entschieden, dass Besitzer von ausländischen Autokennzeichen das Fahrzeug in dem Land reparieren lassen können, in dem das amtliche Kennzeichen registriert ist. In dieser Hinsicht kann die Person mit den in ihrem Besitz befindlichen Dokumenten in das Land zurückkehren, in das das Fahrzeug zugelassen ist, so lange es der Schaden am Fahrzeug zulässt. Die Überprüfung und / oder Reparatur des beschädigten Fahrzeugs kann auch in Deutschland durchgeführt werden. Mit der Rechnung der Überprüfung und / oder der Reparatur können Sie in der Türkei eine Schadensakte öffnen lassen und wenn notwendig, können Sie auch eine Klage einbringen. Denn türkische Versicherungsunternehmen vermeiden es oft, eine 100%ige Zahlung gemäß den im Ausland erhaltenen Gutachten zu leisten. Darüber hinaus können die Kosten der Begutachtung bei der gegnerischen Kfz-Haftpflichtversicherung geltend gemacht werden.

Neben der Prozessvoraussetzung, vor Einreichung einer Klage eine Schadensakte einzureichen, müssen Sie dazu seit der Umsetzung des Gesetzes vom 01.01.2019 die „Mediation“ beantragen, wenn die gegnerische Kfz-Haftpflichtversicherung nicht innerhalb von 15 Tagen antwortet oder Unterlagen anfordert, die für die Akte tatsächlich nicht erforderlich sind. In diesem Fall wird Ihnen vom zentralen System ein Mediator zugewiesen, und Sie haben in einem Vorgespräch die Möglichkeit, Ihre Ansprüche mit der Versicherung der Gegnerpartei zu erörtern und zu klären bzw. sich zu einigen. Wenn die Mediation jedoch nicht zu einer Vereinbarung führt, können Sie Klage einreichen.

Für Autos mit türkischem Autokennzeichen ist es verpflichtend eine Kfz-Haftpflichtversicherung abzuschließen. Obwohl die Deckungsgrenzen nicht sehr hoch sind, reicht dies häufig für Unfälle mit kleineren Sachschäden aus (die Sachschadensgrenze für 2019 liegt bei 39.000 TL). Bei Schäden, die über der Deckungsgrenze liegen, haften sowohl der Fahrer als auch der Fahrzeughalter gesamtschuldnerisch.

Sämtliche außergerichtliche Kosten und Nebenkosten der Fahrzeuge mit deutschem Autokennzeichen, die einen Rechtschutz haben, werden von der Versicherung übernommen.

Das Recht auf Schadensersatz (die Verjährungsfrist) beträgt 2 Jahre ab dem Unfalldatum.

Bei einem Autounfall mit Sachschäden an Ihrem Fahrzeug (mit ausländischen Kfz-Kennzeichen) können Sie folgende Schäden geltend machen:

  1. Reparaturkosten
  2. Bei Totalschaden, den Wert des Fahrzeuges, der im Sachverständigengutachten ermittelt wird.
  3. Die Kosten des Sachverständigen in Deutschland
  4. Wertverlust des Fahrzeuges
  5. Kosten für den Mietwagen (wenn Sie nachweisen, dass dies wirklich notwendig ist und es keine Möglichkeit gibt, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen)

Bei Unfällen mit Personenschäden

  1. Behandlungskosten
  2. Verdienstausfall
  3. Immateriellen Schaden (in geringer Höhe).

Bei Fahrzeugunfällen, die Sie in der Türkei hatten, können wir Sie in jeder Phase unterstützen und können für Sie auch den gesamten Schriftverkehr mit Ihrer Rechtsschutzversicherung erledigen. Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

Sprechen oder schreiben Sie uns gerne an

Unsere Anwaltstätigkeit wird in Form eines Pauschalhonorars oder Zeithonorars entlohnt. Wir beantworten Ihre Fragen am Telefon nicht, können Ihnen aber einen Telefontermin anbieten. Gerne können Sie uns Ihr Anliegen per E-Mail oder durch das unten stehende Formular mitteilen und einen Kostenvoranschlag bitten oder einen Beratungstermin unter unseren Rufnummern von +90 212 660 49 00 (Istanbul) oder +49 30 677 901 90 (Berlin) vereinbaren.

Kommunikationweg auswählen:

Rechtsanwalt für Verkehrsrecht: Erfahrung und Kompetenz, die sich auszahlen

Sie haben einen Unfall in der Türkei, an dem Sie keine Schuld haben, aber trotzdem Ihre Ansprüche verweigert werden? Als Rechtsanwalt für Verkehrsrecht stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Wir betreuen Sie in all diesen Fragen umfassend. Dabei liegt unser Fokus auf Ihrem Recht.

Wir kämpfen für Ihre Ansprüche

Als Rechtsanwalt für Verkehrsrecht können wir Sie zunächst umfassend bei allen juristischen Fragen beraten. Wir arbeiten uns umfassend in den Sachverhalt ein und geben anschließend einen Überblick über die rechtlichen Möglichkeiten, die Ihnen offenstehen. Natürlich übernimmt unser Rechtsanwalt für Verkehrsrecht auch die Kommunikation mit der gegnerischen Seite.

Wir begleiten Sie vor Gericht

Nicht immer lassen sich Auseinandersetzungen im Verkehrsrecht außergerichtlich regeln. Oft müssen wir hier den Weg vor Gericht auf uns nehmen, um für unsere Mandanten die bestmögliche und effizienteste Lösung zu erkämpfen. Wir vertreten Sie als Ihr Rechtsanwalt für Verkehrsrecht vor Gericht und sind natürlich auch hier permanent darum bemüht, das Beste für Sie herauszuholen.

Kommentar hinterlassen:

*

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.